Anmeldung
Neu? Jetzt registrieren!
Kontakt
Wir sind für Sie da.

Sie interessieren sich für QESplus?

Sie möchten sich mit anderen Einrichtungen über praktizierte Qualitätsentwicklung austauschen?

Nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf:

Tel.: 03 51-20 66 900

zum Kontaktformular

Termine & News
"QESplus" 2017, Transferworkshop

22.06.2017, 10 bis 15 Uhr, Leipzig

Einladung Anmeldeformular
Netzwerktreffen
"QESplus"

26.10.2017, 13 bis 17 Uhr, LEB Sachsen in Dresden

Entwicklung von QESplus

Das Bemühen um Qualitätssicherung und -entwicklung war seit Mitte der 90er Jahre begleitet durch verschiedene Auffassungen von Qualität in der Weiterbildung. Qualitätsmanagementsysteme, die in der Wirtschaft eingesetzt werden, wie DIN EN ISO 9001:2000 oder EFQM kamen – wenngleich mit erheblichen Transfer- und Übersetzungsproblemen – im Weiterbildungsbereich auf Grund ihrer europaweiten Bekanntheit zum Einsatz.

Neben diesen Ansätzen wurde versucht, speziellere, auf den Kernbereich von Bildung zugeschnittene Qualitätssicherungs- und -entwicklungsansätze zu erarbeiten.

Dieses war, in Verbindung mit dem Bestreben, Eigenverantwortung und Entscheidungsfähigkeit von Weiterbildungseinrichtungen zu unterstützen, ein Schwerpunkt der Diskussion im Landesbeirat für Erwachsenenbildung des Freistaates Sachsen.

So wurde durch den Landesbeirat ein Projekt zur Entwicklung eines QualitätsEntwicklungsSystem für den Weiterbildungsbereich initiiert, das in zwei weiteren Projekten erprobt und aktualisiert wurde.

Frau G. Leye, Universität Leipzig Frau G. Leye, Universität Leipzig

Initiiert durch den Landesbeirat für Erwachsenenbildung des Freistaates Sachsen entstand 2001 als Ergebnis eines Forschungsprojektes1 das Modell QualitätsEntwicklungsSystem Weiterbildung Sachsen (QES-Modell) mit dem ausschließlichen Ziel, Qualitätsentwicklung in Weiterbildungseinrichtungen durch Selbstevaluation voran zu bringen.

Das entstandene Modell wurde in den folgenden Jahren durch Bildungseinrichtungen auch im Freistaat Thüringen und in Sachsen-Anhalt mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds im Projekt SeQuaNet2 erprobt.

weitere Information

1 Das Projekt wurde im Kooperationsverbund des Sächsischen Volkshochschulverbandes, der Technischen Universität Dresden, der Universität Leipzig sowie Weiterbildungseinrichtungen mit Förderung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit sowie des Europäischen Sozialfonds erarbeitet.
2 Selbstgesteuerte Qualitätssicherung und -entwicklung. Stärkung von Qualitätskompetenz in beruflichen Weiterbildungseinrichtungen und Potenzierung von Qualitätskompetenzen im Netzwerk