Qualitätsmanagementsystem für Weiterbildungseinrichtungen

FAQ

Für wen ist QESplus (2017) geeignet?

QESplus (2017) unterstützt Führungskräfte von Einrichtungen der Weiterbildung/Erwachsenenbildung, Vereine mit Bildungsaufgaben und Beratende für Bildungseinrichtungen durch Qualitätssicherung und -entwicklung bei der Entwicklung ihrer Organisation und deren Dienstleistungen.

Wieviel kostet die Nutzung von QESplus?

Für die Nutzung wird eine kostenpflichtige Registrierung auf der QESplus- Homepage in Höhe von 175,00 notwendig. Hinzu kommen entsprechende Preise der Zertifizierungsagenturen und Personalkosten ihrer eigenen Einrichtung. 

Inwieweit sind die Forderungen der AZAV in QESplus enthalten?

QESplus (2017) integriert die Anforderungen der AZAV.

Wer führt die Zertifizierung durch?

Folgende Agenturen zertifizieren gegenwärtig nach QESplus (2017):

  • TÜV Thüringen
  • CERTQUA - Gesellschaft der Deutschen Wirtschaft zur Förderung und Zertifizierung von Qualitätssicherungssystemen in der Beruflichen Bildung mbH
  • Cert-IT GmbH


Was ist zur Vorbereitung auf die Zertifizierung zu tun?

Das Qualitätsmanagementsystems QESplus (2017) muss implementiert werden. Die Implementierung erfordert es, einrichtungsspezifische Prozesse entsprechend der QESplus-Anforderungen zu gestalten. Dabei entsteht schrittweise das eigene Qualitätsmanagementsystem, das zu dokumentieren ist. Voraussetzungen für die Durchführung eines Zertifizierungsaudits sind:

  • kostenpflichtige Registrierung bei qesplus.de
  • Zugang zum dokumentierten QM-System ermöglichen
  • jährliche Durchführung der internen Evaluation in Form eines internen Audits
  • dokumentierte Ergebnisse der Managementbewertungen der Zertifizierungsagentur jährlich zusenden

Wie lange dauert es bis zur Zertifizierung?

In Anhängigkeit von der Größe der Einrichtung, der eingesetzten personellen Ressourcen und der gewählten Vorgehensweise (problemorientiert oder systematisch) sollten für die Implementierung des QESplus und Vorbereitung auf die Zertifizierung 9 bis 24 Monate eingeplant werden. Mit der ausgewählten Zertifizierungsagentur sollte spätestens 3 Monate vor dem gewünschten Zertifizierungs?termin Audittermin Kontakt aufgenommen werden.

Wie lange ist das Zertifikat gültig?

Das Zertifikat ist für einen Zeitraum von drei Jahren ab Datum des Audits gültig.

Wer hat QESplus entwickelt?

QESplus wurde in Zusammenarbeit der Universität Leipzig, Prof. Dr. Jörg Knoll und Team, und der Technischen Universität Dresden, Prof. Dr. Gisela Wiesner und Team, in enger Kooperation mit Praxispartnern und unter Förderung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus entwickelt. Die Weiterentwicklung zu QESplus (2017) fand in Kooperation der Vereine LIWF e.V. und QuiBB e.V. statt und wurde vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus gefördert.

Welche Möglichkeiten der Beratung gibt es für die Implementierung QESplus?

Beratung zu Fragen der Arbeit mit QESplus sowie zur Zertifizierung wird von den Teams des LIWF e. V. und QuiBB e. V. angeboten. Folgende Beratungsformen können genutzt werden:

  • Anfragen per E-Mail oder telefonisch
  • Austausch im Forum für registrierte Nutzer/innen
  • Kollegialer Austausch mit dem Ersten Netzwerk QESplus"

Außerdem kann eine kostenpflichtige einrichtungsinterne Beratung z. B. zu folgenden Themen vereinbart werden:

  • Planung des Implementierungsprozesses
  • Durchführung einer Kick-Off-Veranstaltung
  • Durchführung einer Ist-Stand-Analyse
  • Identifizierung der Prozesslandschaft
  • Dokumentation einrichtungsspezifischer Festlegungen zu den Anforderungen von QESplus/Dokumentenmanagement
  • Vorbereitung und Durchführung einer internen Evaluation

Wie kann ich von der Registrierung zurücktreten?

Sie können innerhalb von 14 Tagen ab der kostenpflichtigen Registrierung bei www.qesplus.de schriftlich zurücktreten.